Samstag, 25.06.2022

Foto: kasto – stock.adobe.com

Warum Fortbildung für Erwachsene wichtig ist

Fortbildung für Erwachsene ist entscheidend. Wer beruflich erfolgreich sein will, muss sich regelmäßig fortbilden. Das gilt heutzutage mehr denn je. Die Welt verändert sich rasant, und wer nicht auf dem Laufenden bleibt, riskiert den Anschluss zu verlieren. Doch Fortbildung hat noch viel mehr Vorteile: Sie macht glücklich, hält jung und fit und steigert die Lebenserwartung. Fortbildung bedeutet auch immer das eigene Netzwerk zu vergrößern. Man lernt neue Menschen kennen und knüpft wertvolle Kontakte. Diese Kontakte können einem später im Leben weiterhelfen – sei es bei der Suche nach einem neuen Job oder bei der Suche nach Fachleuten.

Auch für Unternehmen ist die Fortbildung ihrer Mitarbeiter wichtig. Durch regelmäßige Schulungen und Weiterbildungen bleiben die Mitarbeiter auf dem Laufenden und können den stetig wachsenden Informationsfluss immer besser kontrollieren und steuern. Doch nicht nur für den Arbeitgeber, auch für den Angestellten hat Weiterbildung viele Vorteile:

Eine regelmäßige Fortbildung hilft dem Angestellten dabei, seinen Wissensvorsprung gegenüber der Mitstreiter stetig zu verbessen. Außerdem kann eine regelmäßige Weiterbildung dabei helfen, im späteren Berufsleben die Karriereleiter nach oben zu steigen. Last but not least erweitert sich durch regelmäßiges Lernen die Aufnahmefähigkeit für Neues. Es ist wie eine Übung für das Gehirn. Wer oft lernt, dem fällt das Lernen immer leichter.

Insbesondere Erwachsene sollten sich daher nicht scheuen, sich immer wieder neuen Herausforderungen zu stellen und weiterzubilden. Denn Weiterbildung ist heutzutage ein Kernpunkt z. B. in Vorstellungsgesprächen. Personaler möchten sehen, dass man sich weiterbildet und ständig an seinen beruflichen Kompetenzen arbeitet. Auch wenn es auf den ersten Blick Zeit und Geld kostet, so zahlt sich eine Weiterbildung immer aus. Manchmal direkt, manchmal etwas später.

Aber: Wer sich nicht weiterbildet, der bleibt hinterher. Das ist heutzutage einfach so. Wer sagt, er hat es im Job nicht nötig oder er ist zu alt für neue Dinge, der bleibt am Ende auf der Strecke. „Wissen ist Macht“, dieses Sprichwort gibt es schon sehr lange und es trifft mehr zu, als man sich zunächst vorstellen mag. Deshalb ist es so wichtig, sich regelmäßig weiterzubilden. Auch wenn man schon einige Jahre im Job ist und sich denkt, jetzt weiß ich doch alles.

Wann hast Du Dich zuletzt weitergebildet oder ein Sachbuch gelesen? Wann hast Du Dich das letzte Mal mit anderen ausgetauscht, die vielleicht mehr Erfahrung haben als Du? Es ist wichtig, sein Wissen auf dem neuesten Stand zu halten und sich weiterzubilden. Am Besten natürlich im eigenen Lieblingsthema. Denn nur so kann man sich auch weiterentwickeln und neue Perspektiven gewinnen. Wichtig ist es, dass die Weiterbildung Spaß macht und zu einem selbst passt.

Folge uns bei Facebook
Direktkontakt per WhatsApp
Zertifizierung
Video
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden