Montag, 20.09.2021

Eine neue Masche der Autodiebe greift um sich, was Sie jetzt wissen sollten.

Vorsicht vor der Dosenöffner Masche die Polizei in mehreren Städten hat festgestellt, dass mehrere Fahrzeuge meistens der Marke BMW mit der sogenannten Dosenöffner Masche oder Dosenöffner Methode geöffnet worden. Der Sach- und Beuteschaden liegt, laut Polizei, im vierstelligen Eurobereich. Die Polizei bittet um die Mithilfe aus der Bevölkerung.

Wie gehen die Täter bei dieser Masche vor?

Bei dieser Masche öffnen die Täter einen Teil der Karosserie des Fahrzeugs mit einem Schneidewerkzeug, um dann anschließend -vermutlich- über die normale Verschluss Einrichtung im Innenraum das Fahrzeug von innen zu entriegeln. Hierbei handelte es sich sowohl um Einschnitte in den Türbereich vorne, als auch um Einschnitte in den Bereich der hinteren Türen. Ob es sich um dieselben Täter, oder eine entsprechende Bande handelt, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch unklar.

Wo wurden bereits Autos mit dieser Masche aufgebrochen? Was wurde entwendet?

Es fanden sich sowohl gleiche oder ähnliche Aufbruchspuren im Kreis Mettmann sowie Düsseldorf Bochum Recklinghausen, dem Rhein-Erft-Kreis und anderen Teilen des Ruhrgebietes. Zu der Beute gehören meistens Navigationsgeräte, Airbags und auch Lenkräder und in einigen Fällen auch Teile der Mittelkonsole der Fahrzeuge.

Welche Marken sind bis jetzt betroffen?

In mehreren Fällen soll es sich, laut Medienberichten, um Fahrzeuge der Marke BMW handeln. Ob auch andere Marken in der Zukunft betroffen sein könnten, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht klar.

Ähnlichkeiten zu anderen Taten

Bereits 2019, machte die Polizei im Großraum Kerpen die Entdeckung das mehrere LKW im Bereich des Türgriffs, in der Seitentür, eingeschnitten wurden- um diese dann entsprechend zu öffnen. Ob es sich um dieselben Täter handeln könnte, ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht klar ersichtlich. Bei den aufgeschnittenen Fahrzeugen handelte es sich meistens um Transits der Marke Ford. Auch aus den Laderäumen wurden seinerzeit u.a. Gerätschaften entfernt.

Was sollten Sie veranlassen?

Fahren Sie ein o.g. Fahrzeug beachten Sie bitte folgende Tipps. Am sichersten steht das Fahrzeug natürlich in einer abgeschlossenen Garage. Für alle die diese Möglichkeit nicht haben, folgende Tipps: Lassen Sie ihr Fahrzeug nicht in einem Bereich stehen, an welchen Täter unbemerkt im Dunklen Arbeiten können. Falls möglich Parken Sie ihr Fahrzeug unter einer Laterne und möglichst dicht in ihrem Sichtfeld. Schalten Sie die Innenraum Alarmanlage Ihres Fahrzeugs ein, oder rüsten Sie eine günstige Alternative nach. Entsprechende Alarmanlagen zum Nachrüsten, finden Sie bereits für unter 50,00€ als Nachbausatz.

Lassen Sie keine Wertsachen offen im Fahrzeug.

Auch Gelegenheit macht Diebe. Diese Masche bedeutet natürlich bei Weitem nicht, dass es nicht auch den Dieb gibt, der Ihnen in einem günstigen Moment einfach die Scheibe Ihres Fahrzeugs einschlägt und mit der Aufnahme und dem Ausbau einzelner Teile beginnt. Auch andere Taten, wie der Diebstahl des gesamten Fahrzeugs, sind heute noch allgegenwärtig.

Folge uns bei Facebook
Direktkontakt per WhatsApp
Zertifizierung
Video
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden